Das Keltische Kreuz Tarot

Das Keltische Kreuz Tarot

Ziehe jetzt gratis Dein Keltisches Kreuz Tarot und schau welche Botschaft es für Dich bereithält.

Du kannst entweder ein konkretes Anliegen erfragen oder eine offene Kartenlegung ohne Frage durchführen.

Die zehn verschiedenen Positionen im Keltischen Kreuz helfen Dir Dein Anliegen bis ins Detail zu analysieren.

Sei gespannt darauf, welche neuen Erkenntnisse sich durch das wohl bekannteste Legesystem im Tarot für Dein Leben offenbaren.

Eine Kleine Anleitung für das Keltische Kreuz Tarot

Das Keltische Kreuz

    • Richte Deinen Fokus auf Dein momentanes Leben oder Anliegen
    • Klicke zehn Karten an
    • Empfange die Botschaft des Keltischen Kreuzes

Ziehe kostenlos das Keltische Kreuz!

  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard
  • back of cardcard

Bedeutung der einzelnen Positionen des Keltischen Kreuz im Tarot

Das Keltische Kreuz

Das Keltische Kreuz ist eines der beliebtesten und aufschlussreichsten Legesysteme im Tarot.Es besteht aus insgesamt 10 Positionen, die aufeinander abgestimmt sind.

Beim Kartenlegen entstehen somit zwei Figuren: Ein Kreuz auf der linken Seite und ein Stab auf der rechten Seite.

Das Kreuz steht hierbei für Aspekte, welche Deine Wahrnehmung und Dein Denken widerspiegeln. Lesen wir das Kreuz horizontal von links nach rechts (Position 3, 1 und 4) ergibt sich eine kleine „Zeitreise“ von der Vergangenheit, über die Gegenwart bis hin zur Zukunft.

Vertikal betrachtet spiegeln die Karten (Position 5, 1 und 6) das Bewusstsein des Fragenden wider, vom Unbewussten hin zum Bewusstsein.

Der Stab hingegen offenbart das Verhältnis des Fragenden zu seiner Umwelt in einem umfassenderen Kontext. Hierbei geht es vor allem um konkrete Maßnahmen, die der Fragende ergreifen kann, welche wiederum zur Klärung seines Anliegens beitragen.

Gleichzeitig zeigen die Karten des Stabes aber wahrgenommene Konsequenzen, die mit der betreffenden Frage in Zusammenhang stehen.

Das Keltische Kreuz eignet sich gut für komplexere Fragestellungen, die einer tieferen Analyse bedürfen. Somit kannst Du Dir selber Klarheit verschaffen welche Ressourcen und Hindernisse bei Dir vorhanden sind.

Die Offenbarungen sollen Dir ebenfalls dabei helfen Deine Perspektive zu erweitern und verschieden Lösungsansätze durchzuspielen.

Betrachte daher die Karten nicht nur einzeln, sondern schaue auf das Gesamtbild, welches sie ergeben.

Du kannst das Keltische Kreuz auch ohne eine konkrete Frage nutzen. Hierbei offenbaren Dir die Karten, was gerade bei Dir los ist und welchen Herausforderungen Du Dich stellen solltest.

Du erhältst Anregungen, in welche Richtung Du Dein Leben gestalten solltest. Indem Du das Zusammenspiel der einzelnen Tarotkarten in ihrer Gesamtheit betrachtest, wirst Du ein klareres Bild über Dich selber erhalten.

Nachfolgend sind noch einmal die einzelnen Positionen ausführlich erklärt:

Position 1: Gegenwart
Bei der ersten Position geht es um Deine aktuelle Situation und wie Du sie wahrnimmst.

Dabei können sowohl äußere als auch innere Prozesse abgebildet werden, welche im Hier und Jetzt von Bedeutung sind.

Die Analyse des Ist-Zustandes kann uns oft entscheidende Hinweise geben, wie wir unser Anliegen lösen können. Denn oftmals liegt bereits vor unseren Augen die Lösung unserer Frage.

Doch Ablenkungen vom Alltag versperren uns die Sicht auf unsere Ressourcen, die wir jetzt nutzen sollten.

Nimm daher die Botschaft dieser Karte zum Anlass Deine jetzige Ausgangssituation mit all ihren Möglichkeiten in Ruhe zu betrachten.

Position 2: Herausforderung
Bei dieser Karte geht es um Probleme, die unmittelbar mit dem Anliegen des Fragenden verbunden sind.

Die Bewusstmachung oder gar Lösung derartiger Herausforderungen kann erheblich zu einem schnelleren Progress in der jeweiligen Frage beitragen.

Das zugrundeliegende Problem solltest Du stets vor Augen haben, denn es ist unmittelbar mit Deiner Frage verbunden.

Nicht immer gibt es hierbei eine kurzfristige Lösung. Vielmehr kann Dir die Karte dabei helfen mittel- und langfristig die dargestellte Herausforderung erfolgreich zu bewältigen.

Denn nur so wirst Du der Antwort, nach der Du suchst näherkommen.

Position 3: Vergangenheit
Die dritte Karte beschäftigt sich mit vergangenen Ereignissen, die zu Deiner jetzigen Lage geführt haben.

Dadurch kannst Du neue Erkenntnisse erhalten, warum sich die Dinge so entwickelt haben, wie sie gerade eben sind. In Deiner Vergangenheit liegt oft der Schlüssel für die eigene Zukunft.

Nur wenn Du aus vergangenen Fehlern aber auch Chancen die richtigen Schlüsse ziehst, wirst Du künftig Dein Schicksal in günstigere Bahnen lenken können.

Denn unser jetziges und künftiges Verhalten lässt sich ziemlich gut durch unsere Handlungen in der Vergangenheit vorhersagen.

Nutze daher die dritte Karte, um aus Deinen vergangenen Erfahrungen neue Erkenntnisse wachsen zu lassen.

Position 4: Zukunft
Die vierte Kartenposition offenbart Deine nähere Zukunft hinsichtlich Deines Anliegens.

Hierbei ist allerdings zu beachten, dass die Vorausschau nur den momentanen Status quo berücksichtigt, weswegen noch viel Raum für Veränderung vorhanden ist.

Die eigene Zukunft ergibt sich nämlich aus dem Zusammenspiel vieler Faktoren, die wir nicht alle beeinflussen können. Nutze daher Deine Möglichkeiten so weit wie möglich aus, um Dein Schicksal mitzugestalten.

Denn die offenbarte Zukunft trifft nur dann zu, wenn alles so unverändert bleibt, wie es gerade ist.

Sobald Du aber beginnst Dein Schicksal selber in die Hand zu nehmen und Dein Denken und Verhalten zu ändern, beeinflusst Du Deine Zukunft

Position 5: Bewusstsein
Die fünfte Karte zeigt Dir worauf Du momentan mit Deinem Bewusstsein fokussiert bist.  Sie umfasst Deine Gedanken, Wünsche, Ziele aber auch konkrete Sorgen, die Dein Anliegen betreffen.

Oftmals flattern alle diese Kognitionen gleichzeitig in unserem Kopf herum. Die fünfte Karte hilft Dir dabei Dein Bewusstsein wieder stärker zu strukturieren.

Denn Du erfährst welche Gedanken im Moment wirklich von Bedeutung sind. Somit kannst lernst Du Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden und Dich zunächst auf eine Sache zu konzentrieren.

Vermeide daher nicht die bewusste Auseinandersetzung mit Gedanken, sondern stelle Dich ihnen, damit Du Deiner Antwort wieder etwas näherkommst.

Position 6: Unbewusstsein
Die sechste Kartenposition bildet Deine inneren unbewussten Prozesse ab, die mit Deinem Anliegen verbunden sind.

Dieser Bereich umfasst vor allem eigene Gefühle, Intuitionen und Träume im Zusammenhang mit Deiner Frage, die Dir eine erweiterte Perspektive offenbaren können.

Denn tief in uns verborgen schlummern oft noch gewaltige Potentiale und Möglichkeiten, die uns in jeder Lebenslage helfen können.

Durch die Tarotkarte in der sechsten Position kannst Du wieder einen Zugang zu Deinen unbewussten Kräften erhalten.

Ebenso kann Dir die Karte verdrängte Ängste oder Sorgen offenbaren, die Dir noch im Weg stehen und denen Du Dich stellen solltest.

Position 7: Eigener Einfluss
Bei der siebten Kartenposition geht es um Dich selber und welchen Einfluss Du auf Dein Anliegen hast.

Dabei spielen vor allem die eigene Wahrnehmung der Situation, die eigenen Ressourcen sowie persönliche Hemmnisse eine wichtige Rolle.

Des Weiteren kann Dir die Tarotkarte aber auch Stellen an Dir zeigen, an denen Du arbeiten solltest. Denn oftmals stehen wir uns selber mit Selbstzweifeln oder Sorgen im Weg.

Nimm daher die Botschaft der Karten, um Dein bisheriges Verhalten im Hinblick auf Dein Anliegen zu hinterfragen.

Schon kleine Änderungen in Deinen Gedanken können Großes bewirken. Achte daher ebenso darauf positive Anteile, die Dir offenbart werden weiter zu pflegen.

Position 8: Äußerer Einfluss
Die achte Kartenposition bildet äußere Faktoren ab, die Deine aktuelle Situation beeinflussen.

Solche Einflüsse können andere Menschen oder wichtige Lebensereignisse sein, welche sich auf Dein eigenes Handeln und Denken auswirken.

Mit den Offenbarungen in der achten Position kannst Du somit erkennen, wie andere Personen in Deinem Umfeld Dich wahrnehmen.

Die Art und Weise, wie Dich andere Menschen wahrnehmen, beeinflusst auch deren Verhalten zu Dir. Gleichzeitig können wichtige externe Lebensereignisse in den Tarotkarten auftauchen.

Ereignisse wie Heirat, Trennung, Job- , Wohnortwechsel, Krankheit oder Geburt können einen starken Einfluss auf Dein Anliegen haben.

Position 9: Hoffnungen und Befürchtungen
In der neunten Position geht es um die mit dem eigenen Anliegen verbundenen Hoffnungen und Befürchtungen.

Die positiven Erwartungen zeigen, was wir uns insgeheim wünschen. Negative Erwartungen hingegen stehen für unbewusste Ängste, denen es sich zu stellen gilt.

Manchmal liegen Hoffnungen und Befürchtungen sehr dicht beieinander, sodass sie zwei Seiten derselben Medaille abbilden.

Befürchtungen halten uns oft zurück etwas Notwendiges zu tun. Du fürchtest Dich vor den Konsequenzen Deiner Taten, so unwahrscheinlich sie oft auch sein mögen.

Indem Du Deine Sorgen mit Hilfe der Tarotkarte in Hoffnungen umwandelst, kannst Du neue Energie freisetzen.

Denn durch Zuversicht gehst Du mit einer positiven Einstellung an Dein Anliegen und hast eine höhere Chance auf dessen Klärung.

Position 10: Ergebnis
Die zehnte Position bildet eine Zusammenfassung aller vorherigen Tarotkarten ab. Sie zeigt Dir wie sich Dein Anliegen langfristig entwickelt und bietet Dir dadurch die Möglichkeit aktiv darauf einzuwirken.

Oftmals ergeben sich hier schon konkrete Lösungsansätze, die Du für Dich mitnehmen kannst. Betrachte die Karte nicht nur einzeln, sondern schau wie sich ein Tarotdialog mit den vorherigen Karten ergibt.

Denn alle Karten zusammen erzählen letztendlich eine Geschichte, die Dir bei der Klärung Deines Anliegens helfen kann.

Die zehnte Position ist hierbei der langfristige Ausblick. Sie hilft Dir zu verstehen, wie Du selber aktiv Dein künftiges Schicksal mitgestalten kannst.

Wo sind die Grenzen vom online Keltischen Kreuz Tarot?

road, highway, sea-6597404.jpg

Das kostenlose Keltische Kreuz Tarot soll Dir eine detaillierte Betrachtung einer Frage oder Deiner momentanen Situation ermöglichen.

Allerdings gibt es einige Einschränkungen zur Anwendung, die nachfolgend aufgeführt sind:

Vorgeben einer statischen Antwort
Viele Online Orakel geben dem Nutzer nur einen kurzen Blick auf dringende Fragen und einer damit verbundenen starren Vorhersage .

Doch oftmals gibt es nicht nur einfache Ja/Nein Antworten. Die Lösung eines komplexen Problems ist oft sehr vielfältig und facettenreich.

Manchmal musst Du eingefahrene Lösungswege verlassen, damit Du Deiner eigenen Antwort ein Stück näher kommst.

Somit bist Du selber immer noch der Gestalter Deines eigenen Schicksals, weswegen das Keltische Kreuz Tarot Dich anhält, selber Deine Zukunft in die Hand zu nehmen.

Konkrete Namen, Orte oder Zeitpunkte
Beim online Keltischen Kreuz  Tarot liegt der Fokus auf einer umfassenden Analyse Deines Anliegens, damit Du für Dich optimale Entscheidungen treffen kannst.

Konkrete Namen, Orte oder Zeitpunkte sind nicht Teil des  Keltischen Kreuzes. Letztere spielen bei der Ziehung der Tarotkarten auch nur eine untergeordnete Rolle, da es vielmehr darum geht, wie Du selber Dein Schicksal gestalten kannst.

Fragen von existentieller Natur
Für Fragen, die existentieller Natur sind, ist das  Keltische Kreuz  nicht geeignet.

Denn derartigen Auskünften liegen extrem komplexe Muster zugrunde, die mit einer Kartenlegung nicht geweissagt werden können.

Beispiele hierfür sind unter anderem Ja/Nein Fragen zum Thema Tod oder Krankheit, die wir nur bedingt durch unser eigenes Handeln beeinflussen können.

Auch die Frage „Werde ich noch 100 Jahre leben?“ ist nicht geeignet für das vorliegende  Keltische Kreuz  Tarot. Vielmehr solltest Du Dich auf Fragen konzentrieren, auf die Du selber mit Deinen Handlungen und Gedanken Einfluss hast.